Auf rotem Schiefer gewachsen: Unser Rauenthaler Rothenberg trocken VDP.ERSTE LAGE

 

 

Weine

 

Riesling -  Spätburgunder - authentisches Rheingauer Terroir - das ist unsere Passion.

Jeder Schluck ist ein Stück Lebensfreude!

Wir bieten Ihnen:

  • Riesling Qualitäts- und Prädikatsweine mit besonderem Schwerpunkt auf volle und saftige Aromen, sowie der Herausarbeitung der Lagen Charakteristika.
  • Spätburgunder-Weine, die wir im traditionell großen Eichenfass oder im kleinen Barrique Holzfass ausbauen.
  • Sekte, wunderbar saftig und feinperlig, in der  Geschmacksrichtung Brut. Ergänzend dazu unser Reserve Sekt, ein Flaschengärungssekt mit 80 Monate Hefelager.
  • Unsere Weine - eingeteilt nach der VDP.Klassifikation - unterliegen strengen Anbau und Ausbaukriterien für VDP. ERSTE LAGE® und VDP.Grosse LAGE® Weine. Lesen Sie hierzu mehr auf unserer "Weinlagen" Seite.

 

Unsere Weine tragen das Logo des Traubenschlüssels: Der Schlüssel zum Rheingauer Wein.

 

Zu jedem unserer Weine erhalten Sie eine informative Expertise. 

Ein PROBEPAKET  unserer Weine haben wir für Sie in unserem Shop zusammengestellt.

 

 

Schreiben Sie uns Ihre Anfragen an mail@eser-wein.de oder fordern Sie hier einen Weinkatalog an.

"Baron und Baronin der Einzellage"

… so beschrieb uns jüngst ein Sommelier. Unser Besitz erstreckt sich auf 17 Lagen in acht verschiedenen Gemarkungen (Ortschaften) des Rheingaus. Eine Besonderheit und eine Seltenheit, denn wir bieten Ihnen die Möglichkeit die unterschiedlichen Weine der Rheingauer Böden in ihrer vollen Bandbreite zu genießen.

Sehen Sie selbst den Panorama Blick auf den Rheingau und unsere Lagen. (Quelle: H.Heibel)


Rüdesheimer Bischofsberg
Rüdesheimer Bischofsberg  
VDP.ERSTE LAGE
Benannt nach den Erzbischöfen von Mainz, welche die Rodung des Rüdesheimer Berges erlaubten und durch Vergünstigungen (Zehnt) förderten. Der Hang ist nach Süden ausgerichtet und hat eine Neigung von 8°. Seine Bodenbeschaffenheit ist ein kalkarmer Boden mit steinig-kiesigem Lösshanglehm. Diese Lage repräsentiert den unteren Rheingau in unserem Portfolio. Aus ihr bauen wir in unserem Betrieb den RüDESHEIM Riesling feinherb VDP.ORTSWEIN aus. Der Rüdesheimer Bischofsberg bringt körperreiche Weine mit einer rassigen Säure-Süsse Struktur hervor. Es sind Weine voller Eleganz und Finesse und eigenen sich durchaus zur langen Lagerung.
Rüdesheim am Rhein
Rüdesheim am Rhein
Die bekannteste Stadt im Rheingau bietet viele Freizeit Möglichkeiten und Sehenswürdigkeiten. Es liegt am Tor zum UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal und am schönsten erlebt man die Weinberge in der Seilbahn zum Niederwalddenkmal schwebend.
Abtei St. Hildegard
Abtei St. Hildegard
Auf den Grundmauern des von Hildegard von Bingen 1165 gegründeten Klosters steht die katholische Pfarrkirche Eibingens. Hier werden ihre Reliquien in einem kostbaren Schrein aufbewahrt. Das Ortsbild beherrscht die nach der großen Frau des Mittelalters benannte und Anfang des 20. Jahrhunderts neu errichtete Benediktinerinnen-Abtei St. Hildegard, die als rechtliches Nachfolgekloster der Gründungen Hildegard von Bingens gilt.
Geisenheim
Geisenheim
Mit seiner ca. 700 Jahren alten Linde im Ortsmittelpunkt ist Geisenheim eine sehr alte Stadt, die in der Weinszene durch die Hochschule Geisenheim University weltweit bekannt ist.
Marienthal
Marienthal
Der Geisenheimer Stadtteil Marienthal ist vor allem durch sein gleichnamiges Wallfahrtskloster des Franziskanerordens bekannt geworden und jährlich Ziel vieler tausend Pilger. Die Anfänge des Klosters liegen im Verschwommenen der Legende. Erste Nachrichten sind aus dem Jahr 1330 bekannt. Die Marienthaler Wunderchronik berichtet von allerlei seltsamen Ereignissen, die von dem Gnadenbild der schmerzhaften Muttergottes bewirkt sein sollen. 1465 zogen die Brüder vom Gemeinsamen Leben in Marienthal ein. Sie begründeten den Ruf des Klosters als eine der ersten Druckereien der Welt.
Winkeler Jesuitengarten
Winkeler Jesuitengarten  
VDP.GROSSE LAGE
Direkt am Rhein gelegen enthält der Jesuitengarten als ehemaliges Aueland des Rheins einen carbonathaltigen, stark kiesigen, stark sandigem Lehm (Lösshanglehm, z.T. mit hoher Beimengung von Terrassensedimenten oder Gestein der Alzey-Formation (Meeressand)) Der trockene Rieslinge aus dieser Lage begeistert durch seine Mineralität, dem fruchtigem Spiel, saftig, elegant und von einer guten Lagerfähigkeit. Diese Weinbergslage zählt als VDP.GROSSE LAGE der Rheingauer Gütekarte.
Winkeler Hasensprung
Winkeler Hasensprung  
VDP.GROSSE LAGE
Der Winkler Hasensprung ist innerhalb der VDP.Klassifikation als VDP.GROSSE LAGE eingestuft. Er erhielt seinen Namen aus der Tierwelt, durch das häufige Vorkommen des Hasen in diesem Weinberg. Der Hasensprung ist der angebliche Lieblingswein Goethes, der bei seinem Aufenthalt in Winkel 1814 die Weine sehr schätzte. Der Hasensprung hat einen kalkreichen und stark sandigen Lehm mit Lösslehmanteil unter geringer Beimengung von Terrassensedimenten und Gesteinen (Meeressand) und ist in seiner Süd-Ausrichtung und seinem warmen Lößboden ein Garant für reife, körperreiche Rieslinge. Wir bauen den Riesling aus dieser Lage als Winkel Riesling trocken VDP.ORTSWEIN im Stile der ehemaligen Kabinette trocken aus.
Winkeler Hasensprung u. Gutenberg
Winkeler Gutenberg  
Hier war die Namensgebung einfach: ein guter Berg! Der Winkeler Gutenberg mit seiner Ausrichtung nach Südsüdwesten besitzt einen kiesigen bis tonigen Lehm mit hoher Beimengung von Terrassensedimenten und Mergel. Dieser Weinberg wird nicht als Einzellagenwein ausgebaut sondern unterstützt in seiner Güte unsere VDP.Gutsweine.

Rheingau
Der Rheingau ist landschaftlich, historisch und kulturell eine der vielseitigsten, bedeutendsten und attraktivsten Regionen Deutschlands. Die Geographie des Rheingaus mit ihren Einflussfaktoren Geologie, Boden sowie Klima bildet die Basis für eine einzigartige Landschaft. Als Weinregion genießt der Rheingau national und international einen hervorragenden Ruf. Keine andere Weinlandschaft der Welt hat ihren wirtschaftlichen Erfolg so mit einer einzigen Rebsorte verbunden, wie der Rheingau mit dem Riesling. Auf 80% der rund 3.200ha Weinbergsfläche wird die Rebsorte von den Winzern angebaut.
Mittelheimer Edelmann und Sankt Nikolaus, Oestricher Klosterberg
Mittelheimer Edelmann  
1784 „im Edelman“, um 1800 „in dem Edellmann“. Ein Weinberg aus Adelsbesitz. Die Lage wird lustigerweise gekreuzt vom „Sterzelpfad“ = Vagabundenpfad, einer bereits vorgeschichtlichen Verbindungsstraße von Rüdesheim nach Wiesbaden. Der Mittelheimer Edelmann ein Südhang mit 5° Hangneigung. Seine Böden sind vorherrschend tiefgründige Löße und Lößlehm; ferner flachgründige Quarzit-, Kies-, tertiäre Ton- und Mergelböden. Eine hervorragende Spätburgunderlage, der trocken tiefgründige Weine hervorbringt.

Mittelheimer Sankt Nikolaus  
Ursprünglicher Name „im Nikolaus“, der Patron der Schifffahrt. Auf dem Südhang des Mittelheimer Sankt Nikolaus´ wächst mit 5° Hangneigung auf kalkhaltigem, tiefgründigem Löß unser Blauer Spätburgunder. Die saftige Art und die gute Lagerfähigkeit dieser Lage zeichnen auch unseren Rotwein aus.

Oestricher Klosterberg  
Nach dem Kloster Gottesthal genannt hat der Oestricher Klosterberg mit seiner Südsüdost Ausrichtung und seinen 5° Hangneigung flach- bis tiefgründige Kies- (tertiärer Meeressand) Quarzitböden (Taunusquarzit) und lehmige, frische Böden. Seine Weine sind stoffig, und in trockenen Jahren mit viel Sonne bringt er durch den optimalen Wasserhaushalt des Bodens große Weine mit Frucht und hohem Extraktreichtum hervor.
Hallgartener Schönhell, Oestricher Lenchen
Hallgartener Schönhell  
VDP.GROSSE LAGE
14. Jahrhundert „schoenenhelden“, um 1500 „schönhell“. Der Hallgartener Schönhell ist nach Süden mit einer Hangneigung von 3° orientiert und ist durch seine flach- bis mittelgründigen Kiesböden aus tertiärem Meeressand und tiefgründige Löße charakterisiert. Seine Weine sind stoffig mit viel Körper und fruchtig mit einer herzhaften Säure. In unserem Sortiment vermarkten wir den Wein aus dem Schönhell als Hallgarten Riesling trocken VDP.ORTSWEIN.

Oestricher Lenchen  
VDP.GROSSE LAGE
Die Toplage Oestrichs und eine VDP.GROSSE LAGE innerhalb der VDP Klassifikation. Das Lenchen ist sehr facettenreich. Sein Südhang mit tiefgründigen zum Teil kiesigen Lößen und schwere, tertiäre Mergelböden bringen blumige, aromatische Weine hervor. Sie sind geprägt von stoffigem Charakter und zeigen ein schönes Spiel durch ihre fruchtige Weinsäure; der trockene Spitzenwein aus dieser Lage nennt sich VDP.Grosses Gewächs.
Oestricher Doosberg
Oestricher Doosberg  
VDP.GROSSE LAGE
1211 „dasberg“, 1335 „Darisberg“ also ein Dachsberg. Durch seine tiefgründigen Löße und rheinwärts Auenböden des Rheins bekommt der nach Süden gerichtete Oestricher Doosberg hohe Mostgewichte, schwere, körperreiche und langlebige Weine.
Hattenheim
Hattenheimer Engelmannsberg  
VDP.ERSTE LAGE
So um 1500 genannt nach dem Edelknecht Engilmann und seiner Frau Elisabeth von Hattenheim, die 1321 all ihre Güter dem Kloster Eberbach schenkten. Die im Südsüdwesten mit 5° Hangneigung gelegenen tiefgründigen Löße und Lößlehme des Hattenheimer Engelmannsberg, bringen volle und würzige Weine mit angenehmen Spiel und Eleganz hervor. Geniessen Sie diesen Riesling aus der VDP.ERSTE LAGE als einen kräftigen und aromareichen Essensbegleiter.
Hattenheimer Engelmannsberg, Nussbrunnen, Hassel und Nussbrunnen
Hattenheimer Nußbrunnen  
VDP.GROSSE LAGE
Ein ehemaliger von Nußbäumen umwachsener Brunnen. Die Lößlehmböden des Hattenheimer Nußbrunnen bringen bukettreiche Wein mit viel Stoff und Gehalt hervor. Der 8 gradige Südhang bringt Weine einer vielfältigen Geschmackspalette hervor. Eine rare VDP.GROSSE GEWÄCHS Parzelle, die im Besitz von nur sechs Weingütern ist.

Hattenheimer Hassel  
VDP.GROSSE LAGE
1273 und 1312 „zu hasele“, benannt nach dem Haselnußstrauch liegt dieser Südhang mit über 4° Hangneigung auf tiefgründigen Lößen und Lößlehmen. Der Hattenheimer Hassel hat gehaltvolle, wuchtige und saftige Weine mit einer guten Lagerfähigkeit. Den Wein aus dieser Lage finden sie in unserem Hattenheim Riesling trocken VDP.ORTSWEIN.

Hattenheimer Wisselbrunnen  
VDP.GROSSE LAGE
Eine gemauerte Brunnenstube trägt sichtbar den Namen dieser Lage. Mit über 8° Hangneigung hat der nach Süden gelegene Hattenheimer Wisselbrunnen hauptsächlich leichte tertiäre Mergelböden und tiefgründige Löße. Seine mittelschweren Weine haben eine feine Frucht, pikante Säure und eine gute Lagerfähigkeit.
Erbacher Siegelsberg, Rauenthaler Gern
Erbacher Siegelsberg  
VDP.GROSSE LAGE
Wahrscheinlich ist der Name durch eine Urkunde (Brief und Siegel) entstanden. Die 7 grädige Südhanglage Erbacher Siegelsberg bringt kräftige und feinfruchtige Weine mit reifer Säure hervor. Ihr elegantes Spiel und ihre angenehme Art sind neben der guten Lagerfähigkeit bezeichnend für diesen Wein.

Rauenthaler Gehrn  
VDP.ERSTE LAGE
Im Mittelalter für ein keilförmiges Stück, hier wie eine Speerspitze. Neben dem Rothenberg unsere entfernteste Lage des oberen Rheingaus. Die Böden des Rauenthaler Gehrn sind neben mittel- und tiefgründigen Phyllitböden kleinflächige Böden aus Serizitgneis und tiefgründige Lößlehme. Seine Weine haben ein angenehmes Spiel, Harmonie und eine gute Lagerfähigkeit. Ein feinfruchtiger Wein für unseren Rauenthal Riesling feinherb VDP.ORTSWEIN.
Rauentaler Rothenberg
Rauenthaler Rothenberg  
VDP.ERSTE LAGE
Der Name kann vom violetten Phyllitschiefer stammen. Rothenberg und Gehrn vertreten in unserem Keller den oberen Rheingau. Der Südhang des Rauenthaler Rothenbergs ist mit seinen 12° unser steilster Weinberg. Seine Weine sind körperreich und schwer, Frucht und Würze sind typisch. Eine Rheingauer Toplage und in unserem Sortiment der Rauenthaler Rothenberg-Steillage- Riesling trocken VDP.ERSTE LAGE.
Eltville am Rhein
Eltville am Rhein
Die Wein-, Sekt- und Rosenstadt ist die älteste Stadt im Rheingau und bietet neben dem traumhaften Rheinufer, einer Kurfürstlichen Burg mit Rosengarten und einer schönen Altstadt viele schöne Momente zum Verweilen.

Eltville Richtung Wiebaden
In dieser Richtung verlassen Sie den mittleren Rheingau Richtung Wiesbaden (10min) und Frankfurt/Main (30min).

VDP.Klassifikation

 

Der Weinberg ist die tragende Säule der VDP. KLASSIFIKATION und das Gütemerkmal für Spitzenweine. Die Lagenbezeichnungen sind für prachtvolle Weine mit ausgeprägtem Bodencharakter reserviert. 
Ziel der VDP. KLASSIFIKATION ist es, die Wertigkeit der besten Weinbergslagen Deutschlands als Bestandteil einer einzigartigen Kulturlandschaft zu bekräftigen; Weinlagen, in denen Weine gedeihen, die zu den besten der Welt zählen.

Durch Untersuchungen der Bodentextur, Sonneneinstrahlung, Wasserversorgung etc. wurden die Rheingauer Lagen unterteilt. Nur die besonderen und besten Lagen bzw. Teile dieser Lagen wurden klassifiziert für den Namen Erstes Gewächs. Aus der Gütekarte des Ersten Gewächses haben sich in unserem Verband die Begriffe VDP.Grosse Lage® und VDP.Erste Lage® entwickelt.

 

Die viergliedrige VDP.Klassifikation ist der Schlüssel zur herkunftsgeprägten Weinkultur in Deutschland.

 

 Die VDP.Klassifikation

  VDP.GUTSWEIN - Von Grund auf gut

Die VDP.GUTSWEINE sind der gute Einstieg in die herkunftsgeprägte Qualitätshierarchie der Prädikatsweingüter. Die Weine stammen aus gutseigenen Lagen und entsprechen den strengen VDP Qualitätsstandards.

VDP.GUTSWEIN – Von Grund auf gut

ERTRAG
Die Erntemenge ist auf einen Ertrag von maximal 75 hl* pro Hektar beschränkt.


REBSORTEN
Anbau von 80 % traditionellen gebietstypischen Rebsorten.


KENNZEICHNUNG
Ein VDP.GUTSWEIN trägt den Namen des Weinguts, die Region und die Rebsorte auf dem Etikett. Der VDP.GUTSWEIN kann auf dem Etikett oder der Kapsel als solcher gekennzeichnet sein, muss aber nicht.

Die klassischen Prädikate „Kabinett“ und „Spätlese“ sind sowohl für trockene als auch für rest- und fruchtsüße Weine zugelassen. Die Prädikatsstufen ab „Auslese“ sind ausschließlich den edelsüßen Weinen vorbehalten.

Schließen
 

der neue Jahrgang ist da

August Eser Online-Shop Events

 

VDP. Die Prädikatsweingüter Startseite Kontakt Datenschutz Impressum   Weingut August Eser Online Shop   English


Weingut August Eser
Login
Zum Seitenanfang
Hier geht es weiter ...
VDP. Die Prädikatsweingüter
Zum Shop
English